Massive Energieeinsparmöglichkeit bei der öffentlichen Beleuchtung!

  • 14. Juli 2015
  • Allgemein
  • 0 Kommentare

Die Nacht zum Tag machen

Schlendern Sie oft morgens um 4 Uhr durch ihr Quartier? Wenn nicht ist Ihnen auch nicht aufgefallen das Ihnen auch um diese Zeit Strassenlampen den Weg ausleuchten. So ist das jedenfalls in einem Grossteil der Schweizer Gemeinden und Städte der Fall.

Thierachern ging da schon vor Jahren einen anderen Weg. In der Nacht wird dort die Ortsbeleuchtung ausgeschaltet, und die LED Lampen reduzieren ihre Lichtstärke in Abhängigkeit der Dunkelheit. Reduziert wurde dabei die Lichtverschmutzung, da LED Licht gezielter eingesetzt werden kann und nebenbei wurde auch noch Strom und damit Geld eingespart.

Wozu werden den eigentlich Quartiere und Strassen in der Nacht beleuchtet? Wegen der Sicherheit antwortete mir ein Verantwortlicher.

Die Nacht zur Nacht machen

Ist Ihnen auch schon aufgefallen das Autos Scheinwerfer und Abblendlichter haben. Die brauchen sie auch, denn Autobahnen und abgelegene Bauernhöfe sowie Überlandstrassen usw. haben keine Dauerbeleuchtung. Sind sie deshalb unsicherer? Nein! Interessanterweise fahren die Fahrzeuge eher vorsichtiger da sie sich nur in ihrem Lichtkegel orientieren können.

Seit einigen Jahren ist uns der Begriff Lichtverschmutzung bekannt, jedoch wird hier wie bei anderen Umweltproblemen wenig dagegen unternommen. Dabei liesse sich mit wenig Aufwand einiges tun.

  • Bedürfnissteuerung: Die Beleuchtung kann den Bedürfnissen angepasst gesteuert werden.
  • Nachtabschaltung:  Die Beleuchtung kann in der Nacht zB. 00:30h – 5:30h ganz abgeschaltet werden

Bedürfnissteuerung: Bei steigender Dunkelheit kann die Beleuchtungsstärke reduziert werden, das tönt unlogisch! Ist es aber nicht. Wandern sie zwischen zwei hellen Lichtern ist die Iris Ihres Auges bei der einen Lampe klein da sie geblendet wird doch auf dem Weg zur nächsten Lampe öffnet sich Ihre Iris langsam da sie die Dunkelheit zwischen den Lampen kompensieren muss, bei der nächsten Lampe wird Ihre Iris wieder kleiner. Beim Autofahren wird das Auge durch wiederholten Lichtwechsel ermüdet.

Wie funktioniert die Intelligente Lichtsteuerung.

Bedürfnissteuerung: An einem Herbstabend wird mit einer LED-Beleuchtung die Beleuchtungsstärke ab 18h bis ca. 20h bis auf 100% Leistung angehoben. Wenn es dann um 20h Dunkel ist kann die Beleuchtungsstärke bis 24h wieder auf bis 50% reduziert werden, da sich das Auge bereits an die Dunkelheit gewähnt hat braucht es nicht die volle Beleuchtungsstärke. Ab 00:30h sind nur noch die Nachtschwärmer unterwegs da kann die Beleuchtung bis zum Zeitpunkt wo die ersten Menschen zur Arbeit gehen z.B. 5:30h abgeschaltet bleiben. Um 5:30h wird dann die Beleuchtung wieder mit 50% eingeschaltet und bis zum Tag werden um ca: 8:30h wieder hochgefahren. Danach wird sie Ganztags abgeschaltet. Der Zeitplan für die Lichtsteuerung passt sich natürlich den Jahreszeiten an, so wird logischerweise in den Wintermonaten mehr Energie benötigt als in den Sommermonaten.

Nachtabschaltung: Gründe für eine Nachtabschaltung sind vor allem die Natur und die Energieeinsparung. Die Orientierung der Vogelzüge wird durch die Lichtverschmutzung (Licht welches vorwiegend nach oben abgestrahlt wird) beeinträchtigt. Insekten werden durch das künstliche Licht angezogen und verenden dann meist (speziell bei heissen Lampen) im Lichtkegel. Auch fehlt den Insekten die nächtliche Ruhephase und sie sind den Räubern wie Fledermäusen im Lichtkegel ausgeliefert, was bereits zur Artenreduktion beigetragen hat.  LED Lampen haben weitere Vorteile, ihr Lichtstrahl lässt sich gezielter richten, so wird eben die auszuleuchtende Fläche beleuchtet und nicht wie zum Beispiel bei der Stromsparlampe die ganze Umgebung der Lampe. Es lässt sich also die Strasse, der Gehweg beleuchten und nicht der Himmel. Die Abschaltung der Beleuchtung währen der Nacht führt natürlich auch zu einer massiven Reduktion der öffentlichen Beleuchtungskosten auf bis zu 50%. Die Investitionen in die saubere Technik (Cleantech) amortisieren sich durch die Energieeinsparung in der Regel innerhalb 2-3 Jahre recht schnell.

Ich will die Energie wenden!

Bedürfnissteuerung und Nachtabschaltung von öffentlichen Beleuchtungen muss flächendeckend umgesetzt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.